top of page

Endlich ist der Februar vorbei


Warum soll das denn gut sein, denken Sie jetzt bestimmt?

Ganz einfach, der Februar zählt zu den langweiligsten Börsenmonaten des Jahres.

Und Langeweile wiederum ist schlecht für diejenigen Anleger, die sich dauernd gestresst fühlen und permanent ihr Depot optimieren wollen.


Oder noch schlimmer: die andauernd dem letzten Schrei nachrennen und in Modeaktien oder Modethemen investieren.


Dies wiederum verursacht Kosten, mindert dadurch unnötig die Rendite und hilft nur ihrem Broker oder Ihrer Bank.

Nun aber zurück zum Thema: was hat das alles mit dem Februar zu tun?


Im Durchschnitt der vergangenen 70 Jahre gehörte der Februar nicht nur zu den schwächsten Monaten, sondern auch zu den eintönigsten gemessen an der Schwankung (Volatilität)

Die folgende Grafik zeigt den saisonalen Verlauf des S & P 500 Index in den vergangenen 70 Jahren. In diesem Zeitraum war der Februar der zweitschwächste Monat nach dem September.



Quelle: RPL Research


Und dies wiederum animiert viele Anleger - jedenfalls wenn sie keine Strategie und keine klaren Ziele haben, zu sinnlosen Aktionismus.

Angefeuert wird das ganze natürlich von den Medien, die andauernd darüber diskutieren, warum der DAX oder Dow Jones heute 30 Punkte steigen oder fallen. Und warum die Kurse auch übermorgen steigen oder fallen könnten….


Bitte hören Sie damit sofort auf, das bringt nichts und torpediert nur ihren langfristigen Erfolg.


Finden Sie stattdessen eine zu Ihnen passende Depotstruktur und Diversifikation, mit der Sie geduldig abwarten und gut schlafen können. Und bleiben Sie dann dabei, solange sich nichts wesentliches ändert. Denn Zeit ist der wichtigste Faktor an der Börse.


Bitte erinnern Sie sich ab und zu an das berühmte Zitat von Warren Buffet „an der Börse wird das Geld von den ungeduldigen zu den geduldigen umverteilt“


Zusätzlich kann es interessant sein, die durchschnittlich guten und schlechten Börsenmonate zu kennen, um mental darauf vorbereitet zu sein. Dann wird sofort deutlich, dass der Februar einer der schlechtesten und langweiligsten Börsenmonate ist.


Und deshalb ist es gut, dass der Februar jetzt hinter uns liegt. Und es ist auch kein Zufall, dass die Kurse am Donnerstag und Freitag der vergangenen Woche wieder angezogen sind.



Weil die Börse kein Casino ist, bantworte ich gerne Ihre Fragen und berate Sie, ein zu ihnen passendes Depot zu finden. Damit Sie gut schlafen und eine angemessene Rendite erwirtschaften.


herzliche Grüße vom fairen Anlageberater

Klaus Buhl






0 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page