top of page

ist Investieren nur eine Fahrt mit der Achterbahn?


Gestern gab es einen kleinen Schuss vor den Bug für die Kreditwürdigkeit der USA und schon waren sie wieder da, die Crashpropheten.

Nach der hervorragenden Performance der vergangenen Monate habe ich prompt schadenfrohe Kommentare gesehen, dass die Börse nichts weiter sei als eine Achterbahn. Nur eben nicht so lustig.




Aber mal ehrlich: Wenn die Kurse fallen und der Aktienmarkt in einer Krise steckt, finden wir das meistens gar nicht witzig. Wir fühlen uns wie auf dieser rasanten Talfahrt – nur ohne Sicherheitsgurt.


Noch sind wir natürlich meilenweit von größeren Problemen entfernt, aber ein guter Investor sollte für jeden Fall gewappnet und über ein gutes Risikomanagement verfügen.

Augen zu und durch ist häufig keine gute Strategie, aber viel besser als emotionaler Aktionismus! Bedenkt in jeder Situation, Ihr Euch selber und Euer Vermögen am besten schützen könnt.


Risikomanagement ist das Stichwort! Die Verantwortung für Euer Aktiendepot liegt allein bei Euch. Kein Finanzberater, kein Börsenguru und kein Crashprophet können Euch (im selber geführten Depot) vor Verlusten schützen.


Der Grund dafür ist einfach: Niemand kennt Eure finanzielle Situation besser als Ihr selbst! Niemand weiß besser, welches Risiko Ihr bereit seid einzugehen und welche Ziele Ihr mit Eurer Geldanlage verfolgt.


Jeder Schritt auf dem Weg zur langfristigen Rendite erfordert also aktive Entscheidungen von Euch: Welche Aktien oder Papiere kauft Ihr? Wie viel investiert Ihr in einzelne Positionen? Wie hoch ist das Gesamtrisiko Eures Depots?


Das sind Fragen, die Ihr Euch und jeder Investor stellen sollte. Und noch wichtiger: Dies sind Fragen, auf die es keine allgemeingültigen Antworten gibt.

Eine solide Risikomanagement-Strategie beruht immer auf individuellen Überlegungen und Anpassungen anhand der aktuellen Marktbedingungen. Sie bedeutet, dass Ihr sowohl die positiven als auch negativen Szenarien einbezieht und dabei stets einen kühlen Kopf bewahrt.


Panikverkäufe sind tabu! In Krisenzeiten gilt es stattdessen Ruhe zu bewahren, denn oft bieten gerade solche Phasen hervorragende Kaufgelegenheiten.

Langfristige Rendite kommt eben nicht über Nacht. Sie ist das Ergebnis von konsequentem Handeln, Geduld und einem gut durchdachten Plan.


Wie denkt ihr darüber? Welches sind Eure Strategien im Umgang mit Risiken am Aktienmarkt?


Viel Erfolg und herzliche Grüße vom fairen Anlageberater

Euer Klaus Buhl



2 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page